Unser unverletztes Wesen

22. Juni 2017

Hallo Ihr Lieben,

Heute möchte ich ein Erlebnis aus dem letzten Work-Seminar mit euch teilen, das mich sehr berührt hat:

In diesem Seminar ging es um das Annehmen und Loslassen schmerzhafter Erfahrungen der Vergangenheit, mit denen wir noch im Widerstand sind. Erfahrungen, die unserer Meinung nach hätten anders sein sollen. Der Work-Satz eines Teilnehmers lautete:

"Meine Mutter hätte sehen sollen, wie ich wirklich bin."

Das Erforschen der Frage 3 "Wie fühlt es sich an, so auf die Vergangenheit zu schauen?" hat den Teilnehmer (und auch mich) die schmerzhafte Erfahrung von damals nochmal fühlen lassen und auch all die Auswirkungen, die das "Nicht-gesehen-werden" auf ihn hatte.

Dann kamen wir zu Frage 4: „Wie wäre es, wenn du ohne diesen Gedanken auf deine Vergangenheit schaust? Deine Mutter hat nicht gesehen, wie du wirklich bist und du denkst nicht mehr, sie hätte es tun sollen?“ Der Teilnehmer sagte sichtlich überrascht: "Das ist ja wunderbar. Dann wäre ich niemals auf die Idee gekommen, dass mit mir irgendetwas nicht stimmt."

Ja, die Erfahrung, in unserem wahren Wesen nicht gesehen worden zu sein, hat in uns ein tiefes Gefühl von Wertlosigkeit hinterlassen, den ziemlich festsitzenden Glauben, dass mit uns, mit unserem Sein, mit unserer Seele ganz grundsätzlich etwas nicht in Ordnung ist.

Und auch wenn wir auf dem Weg der Selbstfindung von der Heilung unserer seelischen Verletzungen sprechen, so ist die Wahrheit doch, dass unser innerstes Wesen völlig unversehrt, wunderschön und nicht verletzbar ist. Es ist nur der Nachklang der schmerzhaften Erfahrungen unserer Kindheit sowie unserer kollektiven Vergangenheit und all unsere Bemühungen solche Erfahrungen nie wieder zu machen, die uns heute noch daran hindern, unsere innerste Wirklichkeit zu erkennen und zu leben.

Erst wenn wir mit all den Anstrengungen aufhören, die wir unternehmen um gemocht zu werden, um Anerkennung zu bekommen, um etwas Besonderes zu sein oder um uns zu schützen, kann sich darunter das zeigen, was schon immer da war: Unser offenes, intelligentes, kreatives und neugieriges Wesen.

Dass wir alle wieder den Mut finden ganz wir selbst zu sein und sich dadurch unsere Welt und unsere Beziehungen von innen heraus wandeln können, das ist meine Vision und dafür setze ich auch weiterhin meine Energie ein.

Viele liebe Grüße,
Ulla

Weitere Artikel


Startseite
Kontakt
Datenschutz
Impressum